Unsere Geschichte

Salt-Water Sandals

Das Design der Sandalen von Salt-Water reicht bis in die 1940er zurück. Sie wurden ursprünglich aus überschüssigem Leder gefertigt, um die Lederengpässe im 2. Weltkrieg zu umgehen. Walter Hoy verwendete das überschüssige Leder, um ein Paar für seine Tochter Majorie anzufertigen. 

Das sprach sich bald herum und Familien aus ganz St. Louis baten Walter, Sandalen für ihre Kinder anzufertigen.

75 Jahre später bieten die Schuhe von Hoy weiterhin klassisches Design und langlebigen Komfort in Leder mit modischer Attitüde.

 

In Kombination mit rostbeständigen Metallschnallen, die in einer großen Auswahl an Farben und Designs gefertigt werden, ist die dauerhafte Qualität und die bewährte Tradition der Sandalen unbestreitbar.

Salt-Water Sandalen sind von ihrer robusten Gummisohle mit Steppnaht geprägt, während die Reihe Sun-San über eine federnde, geklebte Urethan-Sohle verfügt.

Beide Reihen bestehen aus 100 % Leder, das mit einem wasserabweisenden Lederdichtstoff beschichtet ist, und sie passen sich mit wiederholtem Tragen an die Füße des Trägers an. Die rostbeständigen Messingschnallen ermöglichen die Anpassung der Riemen für schmale oder weite Füße.


"Das Design der Sandalen von Salt-Water reicht bis in die 1940er zurück."

Sie eignen sich hervorragend für das Laufen am oder im Meer (oder sogar zum in Pfützen herumspritzen) und können mit einem milden Reinigungsmittel von Hand gewaschen werden – die perfekte Sommersandale für Damen und Kinder in feuchten und trockenen Bedingungen.



Wenn Sie mehr über die Hoy-Familie erfahren möchten und wie die Geschichte von Salt-Water begann, können Sie diesen Artikel in The Guardian lesen.